Weydingerstraße 18 - 10178 Berlin  Tel. 030 242 32 16 - mail@praxis-dr-mach.de

 

FX-Mayr-Medizin

Die Diagnostik und Therapie nach Dr.F.X.Mayr ist ein natürliches, ganzheitliches Heilverfahren zur Linderung und Vorbeugung sämtlicher Zivilisationserkrankungen.

Sie kommt idealerweise zum Einsatz bei folgenden Beschwerden und Erkrankungen:

– Verdauungsstörungen
– Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden
– Migräne und Kopfschmerzen
– Weichteilrheuma (Fibromyalgie)
– Herz-Kreislaufbeschwerden, Bluthochdruck und Durchblutungsstörungen
– Typ II Diabetes mellitus im Anfangsstadium
– Infektanfälligkeit und Regenerationsschwäche
– Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten
– Neurodermitis und Hautausschlag
– Vorzeitiges Altern
– Unerfüllter Kinderwunsch
– Sexuelle Dysfunktionen
– Übergewicht

Gleichzeitig ist sie ein Therapeutischer Ausgangspunkt zur aktiven Gesundheitsvorsorge und zur Umstellung des Lebensstils mit Gewichts- und Leistungsoptimierung.

Entwickelt wurde diese diagnostisch-therapeutische Methode vom österreichischen Arzt Dr. Franz Xaver Mayr (1875-1965). Diagnostisch ermöglicht sie die Feststellung von mit herkömmlichen Meßmethoden noch nicht sichtbaren Krankheits-Vorstufen (Scheingesundheit) bis hin zu beginnenden und fortgeschrittenen Zivilisationsleiden.

Therapeutisch ist die Mayr-Kur eine intensivdiätetische Behandlung hin zu einer gesünderen Neuordnung der Ernährungs- und Lebensweise. Sie dient der aktiven Gesundheitspflege und der Verbesserung und Normalisierung von Verdauungsleistung, Stoffwechselprozessen und Organfunktionen durch intensive Darmentgiftung – und Reinigung. Diese wirkt sich regenerierend auf die Bluteigenschaften und somit auf die Zellfunktionen und Gewebestruktur aus. Ausgehend von der Annahme der Darmfunktion als Wurzel unseres Körpers bewirkt diese Therapie eine optimale Aufnahme von Nährstoffen und verbesserte Ausscheidung von Stoffwechselgiften.

 

Folgen einer gestörten Darmfunktion:
– Als wichtigstes Immunorgan ist sie Ausgangspunkt für viele Allergien und Unverträglichkeiten.

– Eine Rückvergiftung mit ausscheidungspflichtigen Stoffwechselprodukten führt zu Veränderungen im Bindegewebe und Gelenkapparat sowie Verschlechterung der Blutqualität.

– Chronischer Stau der Darmlymphe führt zu massiver Gewichtsbelastung der gesamten Wirbelsäule.

– Gärung und Fäulnis von unverdauter Nahrung führen zur Leberbelastung und zur Ausweitung des Bauchraums auf Kosten der Brustorgane Herz und Lunge mit fatalen Folgen für unseren Kreislauf und die Sauerstoffversorgung unserer Zellen.

– Übersäuerung und Sauerstoffmangel im Blut und im Gewebe führen zu chronischen Entzündungen, gestörten Gefäßfunktionen, beschleunigter Alterung mit allen Facetten der typischen Zivilisationsbeschwerden

Bei der Behandlung nach F.X.Mayr kommen die 4 Säulen der Therapie zum Tragen:
– Schonung (Fastendiät und körperliche Schonung)
– Säuberung (Bittersalzberieselung des Darmes und Trinkverhalten)
– Schulung (Essvorgang und Abläufe der Verdauung)
– Substitution (Zufuhr von basischen Mineralien und Nahrungsergänzungsmitteln)

Es werden die Vorteile des Fastens genutzt, die Nachteile von Fastenkuren besonders für ältere oder weniger vitale Menschen vermieden. Hungerzustände werden durch eine gezielte Schulung des Essverhaltens und die individuelle Auswahl der Diätform vermieden. Ihr diplomierter Arzt, welcher durch die Gesellschaft der Mayr-Ärzte ausgebildet und durch die österreichische Ärztekammer zertifiziert ist, führt eine spezielle Bauchbehandlung durch. Diese wird regelmäßig angewendet und trägt entscheidend zum Kurerfolg bei.

Die Mindestdauer einer Kur umfasst 14 Tage mit vorausgehender 1-wöchiger Vorkur. Je nach individueller Anforderung kann die Dauer bis zu 4 Wochen ausgeweitet werden.

Jede Kur beginnt mit einem ausführlichen ärztlichen Aufklärungsgespräch und einer eingehenden körperlichen Untersuchung nach festgelegten F.X.Mayr Kriterien. Hier werden die individuellen gesundheitlichen Umstände und die damit verbundenen Risiken ausgelotet und das Therapieziel sowie die Diätstufen festgelegt.

Verschiedene Kostformen vom Teefasten bis zur speziellen milden Ableitungsdiät kommen zur Anwendung. Dabei wird auf eine bestmögliche Verträglichkeit der Diät (Allergien und Unverträglichkeiten) geachtet. Während der Kur werden mindestens 2x pro Woche eine ärztliche Bauchbehandlung mit Untersuchung durchgeführt, um den Kurverlauf zu beurteilen und möglichen Kurkrisen entgegenwirken zu können.

 

Eine F.X.Mayr Therapie ist ungeeignet bei folgenden Erkrankungen:
– aktive Schilddrüsenüberfunktion
– Schizophrenie
– Akute Depression
– Darmentzündungen im aktiven Schub
– Verlust großer Darmanteile nach Darmoperation

 

Kosten der Behandlung
Die Therapie nach Dr. F.X.Mayr fällt nicht in die Leistungspflicht der gesetzlichen und einiger privater Krankenkassen. Bitte informieren sie sich im Vorfeld bei ihrer Krankenkasse über Art und Höhe einer Kostenerstattung.

 

Beispielrechnung:
2-wöchige Kurdurchführung (ohne Vorkur) mit Mindestanforderung Erstgespräch, Eingangsuntersuchung, 4 manuelle Bauchbehandlungen, Abschlussuntersuchung und –gespräch für einen Gesamtbetrag von ca. 500 €. Mitinbegriffen ist bei jeder Kur eine Beratung zum Einstieg in die 1-wöchige Vorkur mit ausführlichem Ablaufplan.
Bei Interesse vereinbaren sie bitte ein unverbindliches Informationsgespräch. Aufgrund der Tatsache, dass für diese Leistung  die gesetzliche Behandlungspauschale nicht erhoben werden darf, zahlen gesetzlich Versicherte eine Aufwandspauschale von 50 € für das 1. ausführliche Informationsgespräch. Diese wird im Falle einer durchgeführten Kur mit der Therapiekosten verrechnet.